Grosse
Auswahl

Schnelle
Lieferung

Kostenloser
Versand ab 30 Euro

Extrablatt Juli 2019

Sommer, Sonne, Blütentees

Blütentees haben sich zu einem echten Sommertrend entwickelt und sind in zahlreichen Variationen erhältlich. Die farbenfrohen Blüten sind nicht nur schön anzuschauen, sondern geben Tees eine besondere Note. Im Sommer bereichern sie das Getränkespektrum auf vielfältige Weise mit ihren herrlich duftenden Aromen. Die Blüten der blauen Kornblume oder Malve bereichern einen Tee mit ihrer schönen Blaufärbung. Optisch reizvoll machen sich ebenso die Blätter der Sonnenblume. So mancher Teemischung fügen sie gelbe Farbtupfer hinzu und erfreuen das Auge der Teefreunde. Gelbe und orangene Farbakzente setzen auch die Blüten der Ringelblume. Mit Blüten unterschiedlicher Regionen aus aller Welt lassen sich Tees zubereiten, die dem Genießer eine olfaktorische Reise in andere Länder bescheren.

Der Duft von Lavendel vermittelt einen Hauch von Provence, während das Aroma der Orangenblüten an die Küstenländer des Mittelmeeres erinnert. Lavendel wird eine harmonisierende Wirkung nachgesagt. Das ist der Grund dafür, dass manche Kissen mit getrockneten Lavendelblüten gefüllt werden oder Badezusätze Bestandteile aus Lavendel enthalten.

Aus Orangenblüten gewonnene oder damit angereicherte Tees verfügen über einen Anteil an Gerbstoffen und ätherischen Ölen. Ein Eistee mit diesen Blüten stellt an heißen Tagen eine köstliche Erfrischung dar. Manch lauer Sommerabend lässt sich mit einem solchen Getränk entspannt genießen. Wegen der ihnen nachgesagten beruhigenden Wirkung werden Aufgüsse aus Hopfenblüten besonders von jenen bedauernswerten Zeitgenossen geschätzt, die häufig unter Schlaflosigkeit leiden. Blütentees gibt es in fertigen Mischungen, können aber auch individuell zusammengestellt werden. Warum nicht ein wenig experimentieren und neue Geschmacksrichtungen entdecken? Möglicherweise geht aus solchen Versuchen eine besonders gelungene Teekreation hervor, die niemand mehr missen möchte. Natürlich können hierzu auch selbst gepflückte Blüten verwendet werden. Allerdings sollte man sich sicher sein, dass sie nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurden oder anderen Giftstoffen ausgesetzt gewesen sind.

Regelmäßige Flüssigkeitszufuhr trägt zum Erhalt der Gesundheit bei. Im Sommer erhöht sich der Bedarf, weil der Körper bei hohen Temperaturen stärker schwitzt. Blütentees lassen sich an heißen Tagen kalt wunderbar genießen und stellen gegenüber Mineralwasser eine äußerst schmackhafte Alternative dar. Darüber hinaus verleihen sie diesen Getränken eine ansprechende Optik und werten sie mit ihrem frischen Aroma auf. 

Gegenüber Schwarzen, Weißen und Grünen Teesorten wirken reine Blütentees weniger anregend und können daher in größeren Mengen konsumiert werden. Allerdings gibt es auch Mischungen, die einen Teil anregender Teesorten enthalten. Darüber, inwieweit dies der Fall ist, informiert die Zutatenliste. 

Holunderblüten verfügen über zahlreiche positive Eigenschaften, die einen daraus gewonnenen Tee als idealen Durstlöscher an einem heißen Sommertag empfehlen. Die Kombination aus Flavonoiden, Pflanzensäuren und ätherischen Duftstoffen entfaltet eine wohltuende Wirkung. Rosenblüten erfreuen sich als Beigabe zu Kräuter- und Früchtetees wachsender Beliebtheit. Sie bereichern den Aufguss mit einer zarten Rosafärbung und dem verführerischen Duft der Königin aller Blumen.

 

Oolong - eine Tee-Klasse für sich

Oolong Tee zeichnet sich durch sein mildes und zugleich ausdrucksstarkes Aroma aus. Er kommt ursprünglich aus China, mittlerweile erfolgt seine Produktion auch in anderen Ländern, insbesondere in Thailand, Vietnam, Indien und sogar Kenia. Übrigens heißt das chinesische Wort „Oolong“ auf Deutsch „schwarzer Drache“. Dieser Begriff bezieht sich aber weder auf Aufsehen noch Geschmack des Tees, sondern auf verschiedene Legenden zu seiner Entdeckung.

Die Herstellung

Im Gegensatz zu grünem Tee und Schwarztee ist Oolong halbfermentiert. Dazu werden die grünen Teeblätter nach dem Ernten zunächst der Sonne ausgesetzt, um zu welken, und anschließend in einem dunklen Raum getrocknet. Dabei regen die Produzenten den Oxidationsprozess an, indem sie die Blätter reiben und schütteln, sodass der austretende Saft mit Sauerstoff reagiert. Durch Erhitzen in einer eisernen Pfanne beenden sie den Fermentationsprozess. Die Oxidation wird bei Oolong Tees so frühzeitig unterbrochen, dass die Blätter innen nicht fermentieren.

Der Geschmack

Je nach Dauer der Fermentation gewinnen diese Tees ein fruchtig-liebliches Aroma (Pouchon Oolong) oder eine intensive, etwas bittere Frucht-Note (Zhen Cha Oolong). Wenn Oolong Tees bis zu 50 Prozent oxidieren, entwickeln sie einen süßen Geschmack mit ausgeprägter Rauchnote. Oolong Tee eignet sich hervorragend für die Verfeinerung mit natürlichen Aromaträgern, wie zum Beispiel Orangen oder Zitronenschalen, Ingwer und anderen Gewürzen.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bergkräutertee Bergkräutertee
Inhalt 100 g
ab 2,15 € *
Erfrischungs Kräutertee Erfrischungs Kräutertee
Inhalt 100 g
ab 1,95 € *
Kräutertee Silberlinde Kräutertee Silberlinde
Inhalt 100 g
ab 2,95 € *
Wald- Wiesenkräutertee Wald- Wiesenkräutertee
Inhalt 100 g
ab 2,25 € *
Bio Kräutertee Blütentraum Bio Kräutertee Blütentraum
Inhalt 100 g
ab 3,25 € *
Bio Kräutertee Holunder Lemon Bio Kräutertee Holunder Lemon
Inhalt 100 g
ab 3,95 € *